10 spannende Start-Ups auf Deiner Watchliste

In Startups zu investieren ist manchmal wie in eine Glaskugel zu schauen. Nicht alle Neugründungen, die mit viel Hype gestartet sind, schaffen auch den erfolgreichen Durchbruch auf dem Markt. Doch für Investoren für Investoren ist das der wesentliche Punkt: Wo investiere ich mein Kapital? Aus diesem Grund haben wir uns umgehört und die 10 spannendsten Startups für dich rausgesucht.

[toc]

Die Investoren von Risikokapital beschäftigen sich intensiv mit dem Aufspüren neuer Technologien, die das Potenzial haben, unsere Zukunft neu zu gestalten. 

Wir haben uns umgehört, welche Tech-Unternehmen aus Deutschland 2021 den großen Durchbruch schaffen können. Herausgekommen ist eine Liste von 10 spannenden Startups, die Du auf jeden Fall im Auge behalten solltest. Es dominieren vor allem Logistik und Digitalisierung.

Die meisten unserer Startups sind im Handel bzw. B2B beheimatet. Ob Digitalisierung oder Rationalisierung, viele Unternehmen sind im weltweiten Konkurrenzkampf und müssen sich zukünftigen Herausforderungen stellen.

Gefällt Dir, was Du liest? Dann Schau Dich auf unserer Seite um und Du wirst weitere spannende Themen finden.

Home

  • Gründer: Thilo Konzok und Moritz von Hase
  • Branche: Immobilien
  • Internet: home.ht
  • Was macht das Startup? Home bietet für Vermieter eine digitale Hausverwaltung. Das beinhaltet z.B. eine komplette Verwaltung der Neuvermietungen oder das Managment von Reparaturen, welche über eine App verfolgt werden können.
  • Warum auf unserer Watchlist 2021? Der Markt für die Idee ist da. Zudem überzeugen die Gründer mit einem tollen Team, haben starke Investoren an Bord und im Mietwohnungen-Land Deutschland ein enormes Potential bei Vermietern und Hausverwaltungen.

Sdui

  • Gründer: Jan Micha Kroll, Timo Stosius und Daniel Zacharias
  • Branche: Bildung
  • Internet: sdui.de
  • Was macht das Startup? Ziel ist es ein digitales Klassenzimmer aufzubauen, in dem Lehrer und Schüler online kommunizieren können. Weitere Funktionen ist eine Übersicht der Stundenpläne, Vertretungen, Hausaufgaben und sonstigen Termine.
  • Warum auf unserer Watchlist 2021? Corona hat mehr als deutlich gezeigt, dass in diesem Sektor ein riesiger Nachholbedarf in Deutschland besteht. Sdui ist eines der am schnellsten wachsende EduTech-Startups in Deutschland und hat sich als echter Problemlöser etabliert.

Twaice

  • Gründer: Michael Baumann and Stephan Rohr
  • Branche: E-Mobilität
  • Internet: twaice.com
  • Was macht das Startup? Das Münchenner Startup entwickelt eine Analyse-Software für Batterien. Bei der Wartung von E-Autos spielt das eine wichtige Rolle, denn so können Probleme an der batterie rechtzeitig erkannt und verhindert werden.
  • Warum auf unserer Watchlist 2021? Die Politik schlägt ganz klar den Kurs auf Elektromobilität ein. Twaice hat ein weltweit führendes Analytik-Team für Batterien. Die dafür entwickelte Software ist elementar bei der Weiterentwicklung  der Batterietechnologie.

Bryter

  • Gründer: Michael Hübl, Michael Grupp und Micha-Manuel Bues
  • Branche: Legal Tech
  • Internet: bryter.com
  • Was macht das Startup? Bryter bietet Unternehmen an, eigene Anwendungen zu bauen, ohne einen externen Programmierer zu beauftragen. Möglich macht dies ein Baukasten-System. Der Schwerpunkt liegt dabei auf die Automatisierung von Prüfprozessen und Chatbots.
  • Warum auf unserer Watchlist 2021? Automation ist für viele Unternehmen das Thema der Zukunft. In immer mehr Bereichen hält die Digitalisierung Einzug. Bryter eröffnete vor wenigen Monaten ein Büro in New York und möchte jetzt den riesigen US-Markt erobern.

Luminovo

  • Gründer: Timon Ruban, Sebastian Schaal
  • Branche: Elektronik
  • Internet: luminovo.ai
  • Was macht das Startup? Luminovo bietet maßgeschneiderte KI-Lösungen für die Elektronikindustrie an. Die Künstliche Intelligenz soll es Maschinen ermöglichen, selbstständig Lösungen zu finden.
  • Warum auf unserer Watchlist 2021? Das Münchener Startup bietet eine Weltklasse-Innovation Made in Germany. Das Betriebssystem kann die Elektronikindustrie revolutionieren.

Parcellab

  • Gründer: Tobias Buxhoidt, Julian Krenge und Anton Eder
  • Branche: Logistik
  • Internet: parcellab.com
  • Was macht das Startup? Kunden von Online-Shops können sich mit der Technik von Parcellab über den aktuellen Stand ihrer Bestellung informieren. Mehr als 500 Partner, u.a. Puma, Ikea und Lidl, nutzen die Technologie bereits.
  • Warum auf unserer Watchlist 2021? Die Corona-Krise war und ist ein Boost für den Online-Handel. Digitale Logistik spielt hier eine zentrale Rolle. Parcellab kann schnell weltweit expandieren und von einem riesigen Markt profitieren.

Taxdoo

  • Gründer: Christian Königsheim, Roger Gothmann, Matthias Allmendinger
  • Branche: Fintech
  • Internet: taxdoo.com
  • Was macht das Startup? Taxdoo bietet Lösungen für internationale E-Commerce-Händler an. So nutzen bereits mehr als 1.000 Onlinehändler die Software, um Umsatzsteuer und Finanzbuchhaltung rechtskonform abzuwickeln.
  • Warum auf unserer Watchlist 2021? E-Commerce boomt und das wird auch in den kommenden Jahren so anhalten. Die Anzahl  der Cross-Border-Bestellungen wird proportional steigen und damit auch die Anforderungen Rechtssicherheit zu haben.

Xentral

  • Gründer: Claudia und Benedikt Sauter
  • Branche: ERP-Software
  • Internet: xentral.com
  • Was macht das Startup? Durch die Corona-Pandemie mussten viele Unternehmen ihre Abläufe ins Internet auslagern. Die Software von Xentral hilft ihnen dabei, Wareneinkauf, Vertrieb, Buchhaltung, Logistik und Personalplanung effizienter zu steuern. Auch die Auswirkungen von HomeOffce können dadurch besser gesteuert werden.
  • Warum auf unserer Watchlist 2021? Schon im Jahr 2020 überzeugte das Produkt auf dem Markt und brachte fantastische Zahlen hervor. Die Entwicklung setzt sich auch in diesem Jahr fort, was auch internationale Investoren anlockt.

Bitwala

  • Gründer: Benjamin Jones
  • Branche: Fintech
  • Internet: bitwala.com
  • Was macht das Startup? Der Name Bitwala leitet sich aus den Bitcoin-Walen ab, womit Wallets gemeint sind, die viele Tausend Bitcoins enthalten. Das Berliner Startup bietet Wallets und Onlinebanking im Krypto-Bereich an.
  • Warum auf unserer Watchlist? Bitwala vereint Kryptowährungen, alternative Anlageklassen und Onlinebanking und agiert in einem stark wachsenden Markt. Das innovative Produkt zielt auf neue Nutzer-Gruppen hin und ist eines der spannendsten Startups in Deutschland.

Mambu

  • Gründer: Eugene Danilkis, Sofia Nunes, Frederik Pfisterer
  • Branche: Fintech
  • Internet: mambu.com
  • Was macht das Startup? Das Startup spricht moderne Finanzdienstleister und global aufgestellte Banken an, ihre internen Prozesse schneller und effizienter zu gestalten.
  • Warum auf unserer Watchlist? Der Kostendruck in der Finanzbranche ist immens. Um diesen erfolgreich zu gestalten, liefert die Mambo-Software eine hervorragende Lösung. So können auch etablierte Branchenriesen sich dem Innovationsdruck anpassen.

Alles über Karriere und Erfolg

Hat dir der Artikel gefallen? Dann teil ihn bitte in deinen Netzwerken.

Ähnliche Beiträge

Diese 5 Vorteile hat Email Marketing im B2B

Warum USP so wichtig für Gründer und Start-ups ist

Mit fokussierenden Fragen die „Wahrheit“ finden

Wir schätzen Deine Privatsphäre! Diese Website benutzt Cookies, die für den technischen Betrieb der Website erforderlich sind und stets gesetzt werden. Andere Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren, werden nur mit Ihrer Zustimmung gesetzt. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Mehr Infos findest Du unter Datenschutz. Mehr Infos findest Du unter Datenschutz.