Aktien bewerten mit der KGV-Methode

Was beschreibt eigentlich der KGV Wert einer Aktie und wie berechnet man ihn? So bewertest Du Aktien optimal für Deine Kapital-Wertanlage.

[toc]

Wie findest Du heraus, ob der Wert einer Aktie zu hoch, zu niedrig oder fair ist? Es gibt einige Methoden mit denen Du herausfinden kannst, wie sich der wahre Wert einer Aktie berechnet.
In diesem Artikel erfährst Du, was die KGV-Methode ist. Es handelt sich dabei um eine der einfachsten Möglichkeiten, um einen ersten wahren Anhaltspunkt über den fairen Wert einer Aktie zu erhalten.

Der Innere Wert

Bei diesem Konzept handelt es sich um eine theoretische Idee. Jedes Unternehmen hat einen Wert, welcher sich aus allen zukünftigen Geldströmen ergibt. Stell Dir vor, dieses Unternehmen verdient in den kommenden 5 Jahren jeweils 100 Euro – und wird dann aufgelöst. Danach hat das Unternehmen keinen Restwert, nur die angesparten Gewinne. Du hast also einen Wert von 5 mal 100 Euro.

Im Vergleich zur Theorie läst sich dieser Wert in der Praxis natürlich nicht so leicht berechnen. Das Ziel der KGV-Bewertungsmethode ist es, sich rechnerisch diesem inneren Wert anzunähern.

Vorraussetzungen

Im ersten Schritt gilt es, den Zielpreis für Deine Kapitalanlage zu bestimmen. Dafür sind folgende Punkte zu klären:

  • Geschäftsmodell
  • Burggraben
  • Management
  • finanzielle Stabilität

Kläre für Dich diese Punkte, ob das Unternehmen überhaupt wert ist, eine konkrete Bewertung vorzunehmen.

Linktipp: In diesem Artikel zeigen wir Dir, wie Du eine Aktien kaufst.

Aktien bewerten mit der KGV-Methode

Die Bewretung mit der KGV-Methode führst Du in drei Schritten durch:

  1. Du startest mit dem Gewinn je Aktie (EPS).  Du nimmst einen Faktor und errechnest den Gewinn je Aktie für die Zukunft hoch. Ziel ist es herauszufinden, welchen Wert der Gewinn je Aktie in 5 oder 10 Jahren hat.
  2. Im nächsten Schritt multiplizierst Du den zukünftigen EPS mit dem fairen KGV, sodass Du den Aktienkurs in der Zukunft einschätzen kannst.
  3. Zum Schluss rechnest Du anahnd der Renditeerwartung zurück, welchen Preis Du heute für die Aktie zahlen musst.
KGV-Methode am Beispiel der Adidas-Aktie

Um auf Nummer sicher zu gehen und das Risiko einzugrenzen, ziehst Du vom Zielpreis noch eine Sicherheitsmarge ab. Das schützt Dich, falls Du zu hohe Wachstumsraten angenommen hast.

Die Rechnung selbst ist sehr einfach, Du solltest jedoch zwei Punkte beachten:

Zum einen besteht die Gefahr, den errechneten Wert als gegeben anzunehmen. Doch nur weil der faire Wert nach der KGV-Methode 92,64 Euro beträgt, heißt das nicht, das Du auch richtig damit liegst.

Zum anderen kommt es natürlich auf die Daten an, die Du zur Erechnung verwendest. Je nachdem welche Wachstumsrate und welches KGV Du hinzuziehst, wirst Du unterschiedliche Ergebnisse erhalten.

Gefällt Dir, was Du liest? Dann Schau Dich auf unserer Seite um und Du wirst weitere spannende Themen finden.

Im Beispiel der Adidas-Aktie wurden die Werte der letzten 6 Jahre in die Zukunft fortgeschrieben. Wie die Zahlen zeigen, handelte es sich um wirtschaftlich starke Jahre. Es ist also zu vermuten, dass die Zukunft zu positiv gesehen wird.

Um die Wachstumsraten des Unternehmens richtig einzuschätzen ist es wichtig, das Geschäftsmodell und die Branche umfassend zu kennen. Mit etwas Erfahrung wirst Du die eingegebenen Daten besser bewerten und im Fall der Fälle anpassen können.

Welches Wachstum Du ansetzen musst, kannst Du natürlich nicht genau wissen. Aber Du solltest ein Gefühl dafür haben, ob nun 5% oder 50% realistisch sind.

Alles über Karriere und Erfolg

Hat dir der Artikel gefallen? Dann teil ihn bitte in deinen Netzwerken.

Ähnliche Beiträge

Alle wichtigen Informationen zur Kreditwürdigkeit

Finanzcoach per App – MANNI im Test

Geld anlegen & hohe Zinsen mitnehmen

Wir schätzen Deine Privatsphäre! Diese Website benutzt Cookies, die für den technischen Betrieb der Website erforderlich sind und stets gesetzt werden. Andere Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren, werden nur mit Ihrer Zustimmung gesetzt. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Mehr Infos findest Du unter Datenschutz. Mehr Infos findest Du unter Datenschutz.