Was macht ein Wirtschaftsingenieur?

Jour Fixe ist ein Begriff, der immer öfter im Business Bereich zu hören ist. MyBusiness Mentor erklärt Dir, worum es sich dabei genau handelt.

[toc]

Wenn Du auf der Suche nach einem neuen Job oder einer Ausbildung bist, dann schau mal, ob der Wirtschaftsingenieur was für Dich ist. Dabei verbindest Du technische und wirtschaftliche Aspekte, was Dir unglaublich viele Möglichkeiten eröffnet. Zudem steht Dir z.B. mit der Hochschule Furtwangen eine der besten Hochschulen in Deutschland für diesen Studiengang offen.

Im folgenden Artikel erfährst Du, welche Aufgaben Du haben wirst, welche Ausbildung es dazu braucht und wie viel Du verdienen wirst. Dazu gehen wir auf die Soft Skills ein, die Du in diesem Job brauchen wirst.

Was macht der Wirtschaftsingenieur?

Der Wirtschaftsingenieur erlernt im Studium sowohl die Ingenieurswissenschaften als auch die Grundlagen der Wirtschaft und der Betriebswirtschaft. Der Vorteil dieses Berufs ist, dass der Wirtschaftsingenieur  sich in vielen verschiedenen Fachbereichen spezialisieren kann und somit ein breites Berufsfeld hat.

Oftmals wird der Wirtschaftsingenieur als Bindeglied zwischen Technik und Wirtschaft eingesetzt, da er sowohl technisches als auch wirtschaftliches Know How besitzt. Aus diesem Grund bist Du als Wirtschaftsingenieur in viele Entscheidungsprozesse in Unternehmen eingebunden bzw. verantwortlich.

Aufgaben

In Unternehmen kann der Wirtschaftsingenieur viele verschiedene Aufgaben und Positionen übernehmen. Im Studium wirst Du sowohl auf die technischen als auch die wirtschaftlichen Aspekte vorbereitet. Weiterhin gibt es im Studium verschiedene Schwerpunkte, die Deinen Interessen und Wünschen entgegenkommen.

Als Wirtschaftsingenieur bist Du ein Spezialist, der sich in vielen verschiedenen Bereichen der Wirtschaft auskennt. Demzufolge bist Du in Unternehmen flexibel einsetzbar. Bist Du eher technisch interessiert, kannst Du auch als Bau- oder Maschinenbauingenieur eingesetzt werden. Hier bist Du vor allem für die Planung und Entwicklung von Produktionsprozessen und Waren verantwortlich. Deine Kenntnisse sind dabei so umfangreich, dass es kaum eine Branche gibt, für die Du nicht infrage kommst.

Zudem bist Du nicht nur allein auf Deutschland beschränkt, sondern bist auch international einsetzbar.

unser Linktipp

Bei Dir steht eine Gehaltsverhandlung an? Mit diesen Tipps wirst Du erfolgreich sein.

Auf der anderen Seite kannst Du auch den wirtschaftlichen Bereich abdecken. Dabei bist Du als Berater tätig und entwickelst Businesspläne und Machbarkeitsstudien. Weiterhin ist es möglich, dass Du für Wirtschatflichkeitsprognosen eines Unternehmens zuständig bist, im Projektmanagement ativ bist oder Kundentermine wahrnimmst.

Aber auch der Bereich des Controllings steht Dir offen. Dabei kalkulierst und überprüfst Du Kosten und Kostenstellen, optimierst die Kosten diverser Herstellungsprozesse.

Ausbildung & Studium

In Deutschland gibt es eine ganze Reihe verschiedener Studienangebote für den Studiengang als Wirtschaftsingenieur. Dabei handelt es sich um einen Bachelor-Studiengang mit sechs oder acht Semestern. Anschließend steht Dir auch ein Master-Studium offen, um Dich weiter zu spezialisieren und Deine Chancen auf dem Arbeitsmarkt deutlich zu verbessern.

Gefällt Dir, was Du liest? Dann Schau Dich auf unserer Seite um und Du wirst weitere spannende Themen finden.

Hochschule Furtwangen

Furtwangen ist eine Industrie- und Handelsstadt im Südwesten Baden-Würtembergs. Ein großer Teil der etwa 9.000 Einwohner sind Studenten, etwa 2.800. Im Vergleich zu anderen Städten ist der Wohnungsmarkt recht entspannt, was natürlich Vorteile für Studierende bietet. Die Stadt, inmitten des Schwarzwaldes gelegen, bietet ganzjährig unzählige Sport- und Freizeitmöglichkeiten in der Natur, viele Ski- und Wandergebiete, Strecken zum Mountainbiken und zahlreiche Seen zum Baden.

Nicht nur die Freizeit lockt in Furtwangen, sondern auch die dort ansässige Hochschule. An ihr kannst Du u.a. auch Wirtschaftsingenieurwesen studieren. Du verbindest damit die Nahtstellen zwischen kaufmännischen und technischen Entscheidungen. Dieser Studiengang ist ideal für Technikbegeisterte mit Interesse an wirtschaftlichen Prozessen.

Warum Furtwangen?

Die Hochschule Furtwangen gehört zu den Führenden in Deutschland was Ingenieurwissenschaften, Informatik, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurwesen, Medien, Internationale Wirtschaft und Gesundheit angeht. Der Status lässt sich daran ablesen, dass sie von der Plattform Edarabia.com 2021 unter die Top 15 der deutschen Hochschulen für international Studierende gewählt wurde. Die Hochschule für Wirtschaftsingenieure bietet den Studiengang in der Regelstudienzeit von sieben Semestern an. An das zweisemestriege Grundstudium schließt sich das siebensemestrige Hauptstudium an. Am Ende steht der Abschluß als Bachelor. Die Vorteile einer Hochschule wie Furtwangen liegen auf der Hand: innovativ, persönlich, praxisnah. Als Schwerpunkte im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen kannst Du zwischen Industrial Solutions, Marketing & Vertrieb, Technikmanagement, Service Management und Product Innovation wählen.

Soft Skills als Wirtschaftsingenieur

Wie in jedem Beruf sind es nicht nur die fachlichen Eigenschaften (Hard Skills) mit denen Du überzeugen musst, sondern auch verschiedene Soft Skills, die wichtig sind. Diese lassen sich im Stidium nur schwer aneignen. Dazu gehören u.a.:

  • Gute Teamfähigkeit
  • Stressresistenz
  • Interesse an technischen Innovationen
  • Analytisches Denken
  • Belastbarkeit
  • Gute Englischkenntnisse

Branchen & Bereiche

  • IT
  • Maschinenbau
  • Chemie
  • Biotechnologie
  • Produktentwicklung
  • Telekommunikation
  • Automobilindustrie
  • Baubranche

Das Gehalt

Die Höhe des Gehalt für einen Wirtschaftsingenieru ist abhängig von seiner Berufserfahrung und dem Abschluss. Im laufe der Jahre gleich sich das Gehalt aber an. Zu Beginn Deiner beruflichen Laufbahn ermöglicht Dir ein Master-Abschluss ein deutlich höheres Einstiegsgehalt als mit einem Bachelor-Abschluss. Je mehr Berufserfahrung Du hast, desto mehr gleicht sich das Gehalt beider Abschlüsse an.

Ein weiterer faktor ist natürlich der Arbeitgeber. Hast Du beispielsweise mehr als fünf Jahre Berufserfahrung, kann das Gehalt je nach Unternehmen bis zu 20.000 Euro nach oben oder unten variieren. Dazu spielt auch der gewählte Schwerpunkt eine Rolle, wie hoch Dein Gehalt ist.

Je mehr Deine Spezialisierung zum Bedarf des Unternehmens passt, desto höher sind Deine Chancen auf ein besseres Gehalt als Wirtschaftsingenieur. Je nach Branche und Unternehmen kannst Du durchaus zu den Spitzenverdienern in der Firma zählen, wenn Du bereits einige Jahre im Unternehmen bist und durch gute Leistung überzeugst.

Im Durchschnitt liegt das Gehalt eines Wirtschaftsingenieurs zwischen 50.000 und 100.000 Euro.

Alles über Karriere und Erfolg

Hat dir der Artikel gefallen? Dann teil ihn bitte in deinen Netzwerken.

Ähnliche Beiträge

GmbH gründen – was das kostet und wie Du sparen kannst

Leitfaden zur Gründung einer GbR

Jour Fixe Meeting, was ist das überhaupt?

Wir schätzen Deine Privatsphäre! Diese Website benutzt Cookies, die für den technischen Betrieb der Website erforderlich sind und stets gesetzt werden. Andere Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren, werden nur mit Ihrer Zustimmung gesetzt. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Mehr Infos findest Du unter Datenschutz. Mehr Infos findest Du unter Datenschutz.