40 Fragen beim Vorstellungsgespräch, die Du unbedingt stellen solltest

Das Jobangebot steht, Du brauchst nur noch unterschrieben – aber ist wirklich alles geklärt? MyBusiness Mentor zeitg Dir die 40 wichtigsten Fragen beim Vorstellungsgespräch, die für DICH wichtig sind.

[toc]

Das Vorstellungesgespäch ist keine Einbahnstrasse, bei der Dir auf den Zahn gefühlt wird und Du Fragen beantworten musst. Auch Du selbst kannst, ja musst, klären, ob der neue Arbeitgeber, ob der Job zu Dir passt. Sitzt Du dem Personaler gegenüber, ist das genau der richtige Moment, Deine Fragen zu stellen – und oft auch die einzigste Möglichkeit.

Im folgenden Artikel erfährst Du, welche Fragen beim Vorstellungsgespräch für Dich wichtig sind. Passt der Job wirklich zu Dir? Was sagen Kollegen über das Unternehmen? Wie ist die Arbeitsatmosphäre? Erst dann kannst Du guten Gewissens zusagen und die neue Stelle antreten.

Redakteur
Michael Bruhnsen
Experte für Management & Karriere

Du weißt...

  • warum Deine Fragen wichtig sind.
  • welche Fragen für Deine Karriere wichtig sind.
  • welche Fragen für Dein persönliches Wohlbefinden wichtig sind.

Über mich

Michael Bruhnsen studierte Volkswirtschaftslehre, Journalismus und Politikwissenschaften. Nach Stationen als Wirtschaftsjournalist beim Handelsblatt und der WirtschaftsWoche, ist er bei uns Redakteur für Management- und Karrierethemen. Im folgenden Artikel verrate ich Dir, welche Fragen beim Vorstellungsgespräch Du stellen solltest, damit der Job auch wirklich zu Dir passt..

Warum DEINE Fragen wichtig sind

Du hast Deinen Lebenslauf auf diese Stelle zugeschnitten, ein überzeugendes Anschreiben geschrieben, fast jede einzelne Frage im Vorstellungsgespräch geklärt und sogar Deine Gehaltsvorstellungen mitgeteilt und Referenzen angegeben. Du denkst nicht – Du weißt, dass Du dieses Jobangebot bekommst. Aber … ja, es gibt ein Aber. Du bist es schuldig, noch ein paar Fragen zu stellen, bevor Du die Unterlagen tatsächlich unterschreibst. Zumindest wird die Beantwortung dieser Fragen Dir bestätigen, wie perfekt dieser neue Job für Dich ist. Im schlimmsten Fall stellst Du fest, dass Dir ein toxisches Arbeitsumfeld bevorsteht. Und ist es nicht besser, es jetzt herauszufinden?

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass viele Bewerber „brav“ die Fragen des Personalers beantworten – aber selbst kaum Fragen stellen. Dabei ist das Bewrebungsgespräch DIE Chance, eigene Fragen beantworten zu lassen. Mein Rat an Dich ist daher: Mache Dir im Vorhinein Gedanken, welche Fragen beim Vorstellungsgespräch für Dich wichtig sind, was Du unbedingt wissen möchtest.

So funktioniert das in der Praxis: Sobald Du den Anruf erhältst, dankst Du dem Unternehmen für das Angebot – und sagst nicht sofort „Ja“. Sage stattdessen etwas wie: „Ich freue mich wirklich auf den Erhalt des offiziellen Angebotsschreibens und sobald ich mir alles angeschaut habe, melde ich mich so schnell wie möglich bei Ihnen.“

Während Du Dir diese Details ansiehst, füllst Du im Geiste die Lücken in den folgenden Fragen aus. Und wenn Du weitere Informationen vom Unternehmen benötigst, vereinbarst Du einen Anruf, indem Du Deine Begeisterung zum Ausdruck bringst und um die Klärung einiger Punkte bittest. Dies kann einer der folgenden sein:

Fragen zum Job

Stelle zumindest sicher, dass Du und der Arbeitgeber hinsichtlich der Grundlagen des Jobs und der Erfolgsaussichten einer Meinung seid.

  1. Hast Du ein solides Verständnis für die Arbeit, die Du jeden Tag erledigen wirst?
  2. Hast Du Dich auf eine Berufsbezeichnung geeinigt, die Deine Tätigkeit genau beschreibt, in die bestehende Unternehmensstruktur passt und Deinen beruflichen Zielen entspricht?
  3. Wie wird Dein Erfolg gemessen? Was sind die spezifischen Ziele und Ergebnisse und wie wirst Du bewertet?
  4. Wie sind die Geschäftszeiten und welcher Zeitplan wird von Dir erwartet?
  5. Werden von Dir Überstunden erwartet und bist Du von der Überstundenvergütung befreit oder nicht befreit ?
  6. Wirst Du in der Lage sein, zeitweise oder die ganze Zeit aus der Ferne zu arbeiten?
  7. Welche Erwartungen hast Du hinsichtlich der Häufigkeit Deiner Arbeit im Büro?
  8. Was ist der Starttermin und wann muss das Unternehmen Deine Entscheidung haben?

Wenn Du weitere Informationen benötigst

Hast Du noch keine Kopie der Stellenbeschreibung, dann fordere sie an und überprüfe alle Erwartungen und Verantwortlichkeiten. Wenn es Unterschiede zwischen dem, was Du im Vorstellungsgespräch besprochen hast, und dem, was Du in der Stellenbeschreibung siehst, oder Du offene Fragen hast, rufe den Personalmanager an, um eine Klärung zu erhalten. Sie sind wahrscheinlich genauso gespannt wie Du (wenn nicht sogar noch mehr) darauf, dass Du anfängst.

Gefällt Dir, was Du liest? Dann Schau Dich auf unserer Seite um und Du wirst weitere spannende Themen finden.

Fragen zu Gehalt und Sozialleistungen

Dein Gehalt und Dein Leistungspaket sind ein entscheidender Faktor bei der Prüfung eines Stellenangebots. Zum einen ist es viel einfacher, über diese Punkte zu verhandeln, bevor Du mit der Arbeit beginnst, als später. Außerdem sind die Leistungen von Unternehmen zu Unternehmen sehr unterschiedlich, sodass Du nichts annehmen solltest.

  1. Entspricht das Gehalt vergleichbaren Positionen in Deiner Region und passt es zu Deinem persönlichen Budget? Wenn nicht, kannst Du verhandeln?
  2. Was beinhaltet das Leistungspaket und auf welche Leistungen hast Du Anspruch? Wann beginnt Deine Berechtigung?
  3. Gibt es weitere Vorteile, die das Unternehmen seinen Mitarbeitern bietet – beispielsweise Mitgliedschaften im Fitnessstudio, flexible Arbeitszeiten, Erstattung von Studiengebühren oder Wellnessprogramme?
  4. Werden Mitarbeiter dazu ermutigt, ihre ihnen zugeteilte PTO („paid time off = bezahlte ABwesenheit) zu nutzen – sei es bei Krankheit, Urlaub oder Privattagen?
  5. Gibt es andere finanzielle Überlegungen, die Du berücksichtigen solltest – etwa einen längeren oder teureren Weg zur Arbeit?
  6. Bietet das Unternehmen finanzielle Unterstützung an, wenn Du wegen der Stelle umziehst?
  7. Gibt es als Remote-Mitarbeiter ein Stipendium oder einen Zuschuss für Dein Homeoffice?

Wenn Du weitere Informationen benötigst

Diese Einzelheiten sollten im formellen Angebotsschreiben enthalten sein. Wenn Du noch keine hast, stelle sicher, dass das Gehalt und andere wichtige Details der Position schriftlich festgehalten werden. Hast Du Fragen zum Vergleich Deines Gehalts in Deinem Fachgebiet, dann recherchiere auf Websites oder frage Dein Netzwerk um Rat. Wenn es um Leistungen geht, können die meisten Unternehmen zahlreiche Unterlagen anbieten, darunter Zuzahlungen, Selbstbehalte und Anspruchsfristen. Scheue Dich nicht, danach zu fragen oder mit einem Sozialversicherungsspezialisten oder Personalvertreter zu sprechen.

Fragen zum Personalchef

Die Qualität Deines Vorgesetzten kann über Deine Zufriedenheit mit der Position entscheiden. Stelle daher sicher, dass Du Dich mit Deinem zukünftigen Chef wohl fühlst.

  1. Was denkst Du über die Person, der Du Bericht erstatten wirst?
  2. Ist Dein Vorgesetzter jemand, von dem Du lernen kannst und der Dich bei Deiner Weiterentwicklung unterstützen kann und wird?
  3. Erhältst Du die Werkzeuge und die Unterstützung, die Du benötigst, um erfolgreich zu sein?
  4. Wie passen die Arbeitsstile zusammen?
  5. Wie eng wirst Du mit Deinem Vorgesetzten zusammenarbeiten?
  6. Wie oft wird erwartet, dass Du eincheckst?

Wenn Sie weitere Informationen benötigen

Wenn Du während des Vorstellungsgesprächs keinen Kontakt zu Deinem Vorgesetzten hattest, prüfe, ob Du vor der Annahme der Stelle ein 20-minütiges Treffen vereinbaren kannst, und stelle eine der oben genannten Fragen. Plan B: Frage, ob Du mit einem anderen Mitarbeiter sprechen kannst, der demselben Vorgesetzten unterstellt ist. Halte die Dinge locker, aber stelle Fragen, die Aufschluss über diese Person geben können: „Wie würden Sie ihren Führungsstil beschreiben?“ oder „Was gefällt Ihnen an der Arbeit für sie am besten?“

Fragen zur Arbeitskultur

Wir verbringen viel zu viel Zeit bei der Arbeit, um uns in der Umwelt nicht wohl zu fühlen. Stelle sicher, dass Du und die Menschen, mit denen Du zusammenarbeitest, gut zusammenpassen.

  1. Fühlst Du Dich mit der Unternehmenskultur und dem Arbeitsumfeld wohl?
  2. Ist dies eine Arbeitsumgebung, in der Du produktiv sein kannst?
  3. Handelt es sich bei dem Unternehmen hauptsächlich um Mitarbeiter im Büro, um Remote-Mitarbeiter oder handelt es sich bei der Belegschaft eher um eine hybride Belegschaft? Wie wird die Unternehmenskultur gepflegt, je nachdem, wo und wie Du arbeitest?
  4. Hast Du Deine neuen Kollegen kennengelernt? Kannst Du Dir vorstellen, mit ihnen in einem professionellen Umfeld klarzukommen?
  5. Haben die Mitarbeiter Kontakte untereinander?
  6. Ermöglicht das Unternehmen eine Work-Life-Balance, die Dir das Leben ermöglicht, das Du Dir wünschst?
  7. Ist dies ein Unternehmen, an das Du glaubst und für das Du Begeisterung und Leidenschaft empfinden kannst?
  8. Bist Du von der finanziellen Stabilität des Unternehmens überzeugt?
  9. Scheint das obere Management die Werte des Unternehmens hochzuhalten, und stimmen diese Werte mit Deinen Wünschen an einem Arbeitsplatz überein?
  10. Ist das ein Unternehmen, für das Du gerne arbeiten würdest?

Wenn Du weitere Informationen benötigst

Nimm Kontakt zu einem aktuellen oder ehemaligen Mitarbeiter auf und frage ihn nach seinen Erfahrungen. Kein Glück? Lies Dir die Website des Unternehmens oder die Social-Media-Auftritte durch.

Noch ein Geheimtipp: Suche auf LinkedIn nach aktuellen und ehemaligen Mitarbeitern. Bleiben Menschen normalerweise jahrelang? Wenn das Unternehmen eine hohe Fluktuation hat, könnte das aufschlussreich sein.

Fragen zu Deinen Zielen

Schließlich ist es wichtig, dass Du Deine kurz- und langfristigen beruflichen Ziele sowie alle anderen Prioritäten in Deinem Umfeld nicht aus den Augen verlierst, so aufgeregt Du auch über ein Stellenangebot sein mögst.

  1. Bist Du wirklich begeistert von diesem Job – und nicht nur davon, ein Angebot zu erhalten?
  2. Was suchst Du in Deinem nächsten Job und passt diese Position zu Deinen Anforderungen?
  3. Wird diese Position für Dich interessant und herausfordernd sein?
  4. Warum hast Du Deinen letzten Job aufgegeben (oder kündigst gerade)? Gibt es bei diesem Job dieselben Probleme?
  5. Fühle ich mich bei dieser Arbeit wohl – und möchte ich sie tatsächlich machen?
  6. Setzt die Stelle Deine Talente und Fähigkeiten angemessen ein?
  7. Wird Dir die Position dabei helfen, Deine beruflichen Ziele voranzutreiben? Wenn nicht, was hast Du davon?
  8. Wird dieser Job es Dir ermöglichen, das Leben zu führen, das Du Dir außerhalb der Arbeit wünschst?
  9. Passt dieser Job in Deinen Karriereplan?

Wenn Sie weitere Informationen benötigen

Leider kann Dir im Unternehmen niemand diese Fragen beantworten. Denke ernsthaft über Deine langfristigen Ziele nach und darüber, wie diese Position dazu passt. Wenn Du mehr Zeit benötigst, um das Angebot zu prüfen, ist dies kein garantiertes Ja, aber Du kannst jederzeit danach fragen.

Fazit

Sobald Du diese Fragen beantwortet hast, kannst Du die Stelle annehmen (oder auch nicht), in dem Wissen, dass Du die bestmögliche Entscheidung getroffen hast. Und denke daran: Egal wie düster der Arbeitsmarkt aussieht, Du musst keine Stelle annehmen, bei der DU Dich unwohl fühlst. Schließlich lohnt es sich, einen Job zu finden, bei dem man sich wirklich entfalten kann.

Alles über Karriere und Erfolg

Hat dir der Artikel gefallen? Dann teil ihn bitte in deinen Netzwerken.

Ähnliche Beiträge

10 Wege, eine bessere Führungskraft werden zu können

20 Geschenke, die Deine Mitarbeiter lieben werden

E-Mail-Etikette: Die Dos und Don’ts professioneller E-Mails

Wir schätzen Deine Privatsphäre! Diese Website benutzt Cookies, die für den technischen Betrieb der Website erforderlich sind und stets gesetzt werden. Andere Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren, werden nur mit Ihrer Zustimmung gesetzt. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Mehr Infos findest Du unter Datenschutz. Mehr Infos findest Du unter Datenschutz.